Vorschlag - Industrialisierung, Erweiterte Kartell/Unternehmenslogistic etc. (Endgame-Content)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    LIVEYOURLIFE WIPE ERKLÄRUNG

    • Vorschlag - Industrialisierung, Erweiterte Kartell/Unternehmenslogistic etc. (Endgame-Content)

      Moin Moin,

      Da hat Sebble sich ja einen Titel ausgedacht nun dann will ich euch mal erklären was ich damit meine :


      Ich fände es ziemlich geil, wenn man auf der Insel eine Industrialisierung möglich machen würde. Um das zu erklären hol ich mal ein bisschen aus :

      Also vor langer Zeit waren unsere Vorfahren mal Hauptsächlich Bauern. Durch eine Reihe Wissenschaftlicher und Gesellschaftlicher Durchbrüche hatte man irgendwann die Möglichkeit sein leben als Selbstversorger zu beenden und sich zu spezialisieren, eine Unternehmung zu Gründen etc. Der Spaß war natürlich relativ Risikoreich weshalb das nicht allzu viele Leute gemacht haben. (Ich weiß, dass viele auch dazu gezwungen wurden durch diverse Umstände ihr Leben als Selbstversorger zu verwerfen aber es soll ja keine Geschichtsstunde werden) Auf jeden Fall wurden so die ersten Unternehmen etc. gegründet, von denen manche "sogar" erfolgreich waren. Und so ging der ganze spaß los die Unternehmen kauften mehr Grund beschäftigten mehr Arbeiter wurden größer und größer die Eigner Reicher und Reicher (manche verkackten auch später noch) auf jeden Fall haben wir jetzt viele große Unternehmen die viel Umsatz machen und Gewaltige Mengen an Immobilien, Waren, etc. besitzen. Mit Kartellen etc. läuft der ganze spaß natürlich etwas anders aber ich bezweifle stark dass, wenn jemand überhaupt so weit gelesen hat, er sich noch mehr Geschichte von meiner Wenigkeit anhören möchte.


      Wie ich mir eine Umsetzung vorstellen würde:


      1. Einfügen von diversem Logistikzeugs:


      Lagerhaus

      Um richtig viel zu produzieren muss man auch richtig viel Lagern können. Mit einem Lagerhaus kann ein Kartell/Unternehmen Waren jeglicher Art in absurden mengen Lagern und produzieren.

      Preis : 100-300 Mio EUR
      Kapazitäten: 8-10 Plätze für Lagerboxen (80.000-100.000 Slots) (Eventuell noch einen Slot für eine Kaufbare Werkbank oder ähnliches)
      Besonderheiten :
      Jeder in der Gruppierung hat ab einem Gewissen Rang den Schlüssel für das Lagerhaus (z.b. ab Rang 4)
      Lagerhäuser können nur von Gruppierungen erworben und verkauft werden. sollte die Gruppierung aufgelöst werden ohne das die Lagerhäuser vorher verkauft wurden sind diese Verloren
      Lagerhäuser können selbstverständlich auch durchsucht werden
      Ob nun nur der Leader oder auch Leute mit höheren Rängen in einer Gruppierung ein Lagerhaus für die Gruppierung kaufen können kann man bei einer Umsetzung im Detail klären


      Flüssigkeitstank

      Freunde von Bier, Sportbier, ÖL etc. sollen natürlich nicht zu kurz kommen weshalb eine Lagermöglichkeit von Flüssigkeiten vorhanden sein sollte.

      Preis : Genau wie Lagerboxen
      Kapazitäten: Genau wie Lagerboxen
      Besonderheiten: Wer aufgepasst hat wird sich bestimmt fasst denken können, dass es eine Lagerbox für Flüssigkeiten ist.


      2. Ändern von vorhandenem Logistikzeugs:



      Abbaufertigkeiten des Geräts

      Für Großangelegte Sammelaktionen sollte das Gerät zwecks der Industrialisierung Drogen wieder abbauen können soweit ich mich erinnere wurde es damals entfernt, weil Anerkannte Illegale Gruppierungen ihre Drogen gefälligst ankaufen sollten und gewisse Personen (Rexx <3) es ausgenutzt haben, dass das Gerät zwischen Drugs und Normalen Zeugs nicht unterscheiden kann.
      Ich persönlich würde sogar soweit gehen zu sagen das es alle Feststoffe abbauen können sollte, da es in der Vergangenheit aber schon eine größere Diskussion zu dem Thema gab (Abbauen von Weizen mit dem Gerät) halte ich mich an dieser Stelle erstmal etwas zurück.


      Maximale Anzahl von besitzbaren Immobilien aufheben

      Nun ja wir haben ca. 5000 Kaufbare Häuser auf Altis (nicht bestätigte Schätzung by El Padrino) es werden bestimmt genug Häuser da sein, damit neue Spieler in einem Jahr immer noch ein freies finden. Und genau das ist auch einer der Schwierigsten Punkte in diesem Vorschlag. Denn die Industrialisierung ist natürlich nicht Fair für jedermann einige werden sich die geilsten Häuser raussuchen und nur für viel Geld wieder abgeben aber es ist halt realistisch und würde ein ganz neues Geschäftsmodell eröffnen Makler und Immobilien-Haie an die macht.


      Verkaufen von Häusern an andere Spieler

      Damit man realistisch mit Häusern handeln kann sollte man diese auch direkt an andere Spieler verkaufen können. Man könnte beispielsweise im Auktionshaus eine Seite dafür einrichten wo die Koordinaten und der Preis aufgelistet werden. Häuser mit guten Positionen könnte man dann Kaufen und deutlich über dem Einkaufspreis an andere Spieler verkaufen oder vermieten.


      Vermieten von Häusern:

      Haben sich viele Spieler gewünscht und es existieren bereits einige Forenposts dazu weshalb ich hierbei an die entsprechenden Posts verweise.


      (Optional) Sich selbst ein Schild aufstellen und zum Verkaufspunkt werden:

      Man stelle sich mal vor man könnte vor sein Haus ein Schild stellen auswählen was man Kaufen möchte und einen Preis eingeben. Man ist nun ein Ankäufer wie die anderen Schilder nur das die Ware anstatt zu verschwinden in deinem Haus landet (wenn Platz ist) und das Geld, dass der Verkäufer bekommt direkt von deinem Konto abgezogen wird (Wenn welches da ist). Die Polizei könnte theoretisch auch bei Witzbolden die das Schild dann auf der Straße platzieren oder ähnliches entfernen und ein Bußgeld ausstellen


      Ich könnte jetzt noch viele weitere Dinge aufzählen die so ein System stützen würden allerdings sollte diese kleine Auswahl reichen um die Idee näher vorzustellen. Ich mag selbstverständlich keine Kritik werde aber wohl damit leben können

      Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten

      MFG Sebble Shift
      Hat in Geschichte nicht immer aufgepasst

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Sebble S. ()

    • „Nicht bestätigte Schätzung by El Padrino“
      XD
      Sehr geil ^^


      Aber ich glaube du hast da etwas vergessen:
      „Die Polizei könnte theoretisch auch bei“
      ?
      Solltest das anpassen :p
      If you know the enemy and know yourself, you need not fear the result of a hundred battles.

      If you know yourself but not the enemy, for every victory gained you will also suffer a defeat.

      If you know neither the enemy nor yourself, you will succumb in every battle.



    • El Padrino schrieb:

      Jason Fly schrieb:

      „Nicht bestätigte Schätzung by El Padrino“
      Bin noch am zählen. Könnte noch ein paar Stunden dauern.
      Ich werde warten
      Ich erwarte morgen eine genaue Meldung :rolleyes:
      If you know the enemy and know yourself, you need not fear the result of a hundred battles.

      If you know yourself but not the enemy, for every victory gained you will also suffer a defeat.

      If you know neither the enemy nor yourself, you will succumb in every battle.



    • Idee ist sehr gut.

      Meine erste frage dazu wäre wie sieht es aus wenn die Polizei ein Lager durchsucht?

      Muss dann die Polizei gegen ein ganzes Kartell antreten (2-4 Gruppierungen)?
      Dann sollte man den Polizisten die Chance einer richtigen Razzia geben ohne Ankündigung eine Razzia für Lagerhallen.
      Oder ein Schild mit Abfrage für Hallenbesitzer ob eine Razzia von der Polizeileitung angekündigt ist.1 Std vor der Razzia.
      Die Abfrage sollte dann wie ein Korrupter Polizist sein , der natürlich einen sehr hohen Preis hat (Endcontent ca 10 Mio) der will ja auch untertauchen danach.
      Wie sieht dann eine zusammenarbeit zwischen Illegalen und legalen als Kartell aus?
      Wäre dies überhaupt denkbar (möglich)?

      Wäre es so gepusht dass neue kleine Unternehmen keine Chance mehr hätten?
      Man sollte es vielleicht nur soweit zulassen dass Gruppierungen sich diese Lagerhallen selber ermöglichen.
      Wie sieht es mit Kartellstrafen aus die müssten ja um ein vielfaches sein damit das Gleichgewicht stimmt ?
      (meistens in mehrfacher Millionenhöhe)
      Bei einer Pleite wäre das Kartell gelöscht und keine Chance der Unternehmen auf ein neues Kartell wegen insolvenz.

      Generell dafür wenn die Umsetzung gut ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mike Nogger ()

    • Mike Nogger schrieb:

      Idee ist sehr gut.

      Meine erste frage dazu wäre wie sieht es aus wenn die Polizei ein Lager durchsucht?

      Muss dann die Polizei gegen ein ganzes Kartell antreten (2-4 Gruppierungen)?
      Dann sollte man den Polizisten die Chance einer richtigen Razzia geben ohne Ankündigung eine Razzia für Lagerhallen.
      Oder ein Schild mit Abfrage für Hallenbesitzer ob eine Razzia von der Polizeileitung angekündigt ist.1 Std vor der Razzia.
      Die Abfrage sollte dann wie ein Korrupter Polizist sein , der natürlich einen sehr hohen Preis hat (Endcontent ca 10 Mio) der will ja auch untertauchen danach.
      Wie sieht dann eine zusammenarbeit zwischen Illegalen und legalen als Kartell aus?
      Wäre dies überhaupt denkbar (möglich)?

      Wäre es so gepusht dass neue kleine Unternehmen keine Chance mehr hätten?
      Man sollte es vielleicht nur soweit zulassen dass Gruppierungen sich diese Lagerhallen selber ermöglichen.
      Wie sieht es mit Kartellstrafen aus die müssten ja um ein vielfaches sein damit das Gleichgewicht stimmt ?
      (meistens in mehrfacher Millionenhöhe)
      Bei einer Pleite wäre das Kartell gelöscht und keine Chance der Unternehmen auf ein neues Kartell wegen insolvenz.

      Generell dafür wenn die Umsetzung gut ist.
      Ich glaube deine Aussagen liegen einem Missverständnis zugrunde. Ich meinte mit Kartell nicht das Wirtschaftliche Kartell, sondern Drogen-Kartelle bzw. die einzelnen Gruppierungen. Das sollte nur der Gegenpart zur legalen erweiterten Unternehmenslogistik sein und nicht als Zusammenschluss zwischen mehreren Gruppierungen verstanden werden. Bedeutet die Polizei tritt bei einer Razzia gegen eine Gang an. Die Lagerhallen würde ebenfalls jede Gang bzw. Jedes Unternehmen für sich kaufen. Allerdings finde ich den Gedankengang mit Mega-Gruppierungen / Mega-Firmen bzw. Kartellartige Zusammenschlüsse mit resultierenden Mega-Gefechten und Mega-was-weiß-ich auch sehr interessant kann man bestimmt in einem anderen Thread weiter Diskutieren. Ich wünsche noch frohes Diskutieren.

      MFG Sebble Shift
      Hat in Geschichte nicht immer aufgepasst
    • Sebble S. schrieb:

      Nun ja wir haben ca. 5000 Kaufbare Häuser auf Altis (nicht bestätigte Schätzung by El Padrino)
      Ich zähl gleich mal nach.

      Edit:

      Da hat sich @El Padrino wohl verschätzt. Es gibt 3714 Häuser auf Altis.
      Hier der Code zum überprüfen, falls ihr mir nicht glaubt ;)

      C-Quellcode

      1. private _classNames = [
      2. "Land_i_House_Big_02_V1_F","Land_i_House_Big_02_V2_F","Land_i_House_Big_02_V3_F",
      3. "Land_i_House_Big_01_V1_F","Land_i_House_Big_01_V2_F","Land_i_House_Big_01_V3_F",
      4. "Land_i_Garage_V1_F","Land_i_Garage_V2_F",
      5. "Land_i_House_Small_01_V1_F","Land_i_House_Small_01_V2_F","Land_i_House_Small_01_V3_F",
      6. "Land_i_House_Small_02_V1_F","Land_i_House_Small_02_V2_F","Land_i_House_Small_02_V3_F",
      7. "Land_i_House_Small_03_V1_F",
      8. "Land_i_Stone_HouseSmall_V2_F","Land_i_Stone_HouseSmall_V1_F","Land_i_Stone_HouseSmall_V3_F"
      9. ];
      10. private _houseCount = count (nearestObjects [
      11. getPos player,
      12. _classNames,
      13. 60000,
      14. true
      15. ]);
      16. _houseCount;
      Alles anzeigen
    • Eigentlich an sich eine nette gesamt Idee, aber ich finde es gibt bei diesen Konzept ein paar Fehler


      Moin Moin,

      Sebble S. schrieb:

      Maximale Anzahl von besitzbaren Immobilien aufheben

      Nun ja wir haben ca. 5000 Kaufbare Häuser auf Altis (nicht bestätigte Schätzung by El Padrino) es werden bestimmt genug Häuser da sein, damit neue Spieler in einem Jahr immer noch ein freies finden. Und genau das ist auch einer der Schwierigsten Punkte in diesem Vorschlag. Denn die Industrialisierung ist natürlich nicht Fair für jedermann einige werden sich die geilsten Häuser raussuchen und nur für viel Geld wieder abgeben aber es ist halt realistisch und würde ein ganz neues Geschäftsmodell eröffnen Makler und Immobilien-Haie an die macht.


      Verkaufen von Häusern an andere Spieler

      Damit man realistisch mit Häusern handeln kann sollte man diese auch direkt an andere Spieler verkaufen können. Man könnte beispielsweise im Auktionshaus eine Seite dafür einrichten wo die Koordinaten und der Preis aufgelistet werden. Häuser mit guten Positionen könnte man dann Kaufen und deutlich über dem Einkaufspreis an andere Spieler verkaufen oder vermieten.


      Vermieten von Häusern:

      Haben sich viele Spieler gewünscht und es existieren bereits einige Forenposts dazu weshalb ich hierbei an die entsprechenden Posts verweise.


      (Optional) Sich selbst ein Schild aufstellen und zum Verkaufspunkt werden:

      Man stelle sich mal vor man könnte vor sein Haus ein Schild stellen auswählen was man Kaufen möchte und einen Preis eingeben. Man ist nun ein Ankäufer wie die anderen Schilder nur das die Ware anstatt zu verschwinden in deinem Haus landet (wenn Platz ist) und das Geld, dass der Verkäufer bekommt direkt von deinem Konto abgezogen wird (Wenn welches da ist). Die Polizei könnte theoretisch auch bei Witzbolden die das Schild dann auf der Straße platzieren oder ähnliches entfernen und ein Bußgeld ausstellen


      Ich könnte jetzt noch viele weitere Dinge aufzählen die so ein System stützen würden allerdings sollte diese kleine Auswahl reichen um die Idee näher vorzustellen. Ich mag selbstverständlich keine Kritik werde aber wohl damit leben können

      Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten

      MFG Sebble Shift

      Problem Häuser. Man darf ja nicht nur die Gesamtzahl betrachten. Es gibt viele Immobilien an attraktiven Standorten.

      Wenn man mal schaut wo haben die meisten Leute Ihre Häuser haben sieht man viele bei Telos und Rodopoli (Grob Sportbier und Hero Verarbeitung) von den Illegalen Spieler sowie Häuser direkt bei der Hero Verarbeiter sowie nähe mancher Dealer Postionen. Dann ist noch die Ecke bei der Kloster Brauerei beliebt vielleicht noch der Getränke Handel bei den Legalen . Sowie Häuser nähe von Schließfach + Crafting für die Crafter.

      Ich denke an diesen wichtigen Punkten findest du gut 90% der Häuser von den Aktiven Leuten. Den Wichtig ist oft die Lage. Deswegen sind nur von den 3714 Häuser nur eine Handvoll Häuser wirklich interessant.

      Außerdem kann nur die Polizei Illegale dinge dort Beschlagnahmen. Man hätte dort Viel Lagerplatz und es ist fast 100% Safe.

      Punkt Vermieten von Häuser.

      Nehmen wir mal das Beispiel Illegaler Spieler lagert Drogen bei Legalem Spieler. Ist es schwer Unterscheiden ob da Missbrauch betrieben wird. Den die Legalen dürfen keine Drogen Farmen.
      Fakt Ist Legaler Spieler X hat Drogen im Haus also ist er des Besitzes von Illeagaln Substanzen Schuldig sowie nach Verarbeitung auch von Verarbeitung von Substanzen je nach menge und Auslegung auf des gewerbemäßigen Handelns.
      Also müsste man Eigentlich die Legalität des Unternehmens aberkennen.
      Außerdem würde die Polizei bestimmte Häuser nicht unbedingt Durchsuchen. Wir kennen ja aus der Vergangenheit die Regel das ein Beweis erbracht werden musste das dort was Illegales lagert und wir haben ja gesehen wie viele Durchsuchungen es geben hat.
      Als ex Polizist werde ich jetzt keine Internas weitergeben aber die wenigen Durchsuchungen sind meist nur durch besondere Umstände passiert. Den es ist fast unmöglich es Wasserdicht nachzuweisen.

      Wir haben ja die neue Regeln das bei gewissen Straftaten jetzt auch durchsucht werden darf. Ein Legaler wird meistens dies Voraussetzungen auch nicht erfüllen.


      Fazit an sich eine nette Idee aber für Missbrauch sehr anfällig.


      Kommen wir zu Lagerhäusern Flüssig Tanks. Mein Grundproblem ist das durch diese Großen Lagermöglichkeit und die Unantastbarkeit dieser Lagermöglichkeiten zu gewissen Uhrzeiten nur noch gefarmt wird um Gefahren aus dem Wegzugehen. Um das zu Vermeiden finde ich das es möglich sein sollte das man dort einbrechen kann. Auf die genauen Regel und Bedingungen kann man sich ja einigen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Tony Teufel ()

    • Tony Teufel schrieb:



      Nehmen wir mal das Beispiel Illegaler Spieler lagert Drogen bei Legalem Spieler. Ist es schwer Unterscheiden ob da Missbrauch betrieben wird. Den die Legalen dürfen keine Drogen Farmen.
      @Mayer Genau anders herum.

      Du Vermietest ein Haus an mich jetzt Beispielsweise und ich legaler dort Drogen ein. So kann ich einer Durchsuchung von der Polizei vermeiden. Dusty sieht jetzt Ohh der Mayer hat ja 800 LSD bei sich im Haus dann kannst du auch Probleme bekommen.
    • Tony Teufel schrieb:

      Tony Teufel schrieb:

      Nehmen wir mal das Beispiel Illegaler Spieler lagert Drogen bei Legalem Spieler. Ist es schwer Unterscheiden ob da Missbrauch betrieben wird. Den die Legalen dürfen keine Drogen Farmen.
      @Mayer Genau anders herum.
      Du Vermietest ein Haus an mich jetzt Beispielsweise und ich legaler dort Drogen ein. So kann ich einer Durchsuchung von der Polizei vermeiden. Dusty sieht jetzt Ohh der Mayer hat ja 800 LSD bei sich im Haus dann kannst du auch Probleme bekommen.
      Das ist doch Blödsinn...welcher Legale vermietet SEIN Haus an einen Illegalen und setzt damit seine Anerkennung aufs Spiel dash
      Es gibt ja nicht viele Optionen entweder man erlaubt die Vermietung oder man setzt die Anzahl von 2 auf 3-4 was besser wäre meiner Meinung nach.
      :thumbup: pump NIEMALS ANTÄUSCHEN pump :thumbup:

      M.f.G. :00006139:
    • @NicOlaus aber du ermöglichst Missbrauch. Es gibt ja kein klares Konzept dazu wie man es sich den Vorstellt was man einlagern kann und was Nicht. Was ich sage ist nur das man sowas Bedenken muss und Möglichkeiten schaffen muss es zu Vermeiden.

      Wie kommt den der Missbrauch den raus? Entweder jemand sagt es dem Support. Polizei findet bei einer Durchsuchung was was ziemlich unwahrscheinlich ist da in der Regel nur von Illegalen das Haus durchsucht wird und Hausdurchsuchungen "selten" sind. Oder das Serverteam schaut nach wer was eingelagert hat was ein ziemlicher Aufwand ist.


      Nehmen wir mal das Beispiel Illegaler Spieler lagert Drogen bei Legalem Spieler. Ist es schwer Unterscheiden ob da Missbrauch betrieben wird. Den die Legalen dürfen keine Drogen Farmen.

      NicOlaus schrieb:

      Tony Teufel schrieb:

      @Mayer Genau anders herum.Du Vermietest ein Haus an mich jetzt Beispielsweise und ich legaler dort Drogen ein. So kann ich einer Durchsuchung von der Polizei vermeiden. Dusty sieht jetzt Ohh der Mayer hat ja 800 LSD bei sich im Haus dann kannst du auch Probleme bekommen.
      Das ist doch Blödsinn...welcher Legale vermietet SEIN Haus an einen Illegalen und setzt damit seine Anerkennung aufs Spiel dash Es gibt ja nicht viele Optionen entweder man erlaubt die Vermietung oder man setzt die Anzahl von 2 auf 3-4 was besser wäre meiner Meinung nach.
      Was meinst du genau damit das man 3-4 Häuser besitzen kann?

      @Mayer Wie stellt ihr es euch den vor? Die Polizei hat keine Option momentan um Abzufragen wer wo seine Häuser hat geschweige den zu Fragen wer wo was gemietet hat.

      Ihr müsst das Konzept zu Ende Denken und vorab Missbrauch zu vermeiden.
    • Hallo Toni

      Ich gehe einfach mal direkt auf die Einzelnen Kritikpunkte ein :

      Zum Thema attraktive Standorte:

      Ja wie ich gesagt hatte gibt es gute Standorte die sich die Leute schnappen werden. Allerdings finde ich fehlt bei deiner Betrachtung die Abstufung und die Anzahl der Attraktiven Standorte sowie das wechseln dieser.

      Zunächst zur Anzahl hier eine kleine Liste von Standorten die Ich gut finde:

      - Drogen Verarbeiter (Koks, LSD, Heroin, Cloud 9) (4)
      - Dealer (10)
      - Sportgetränkehersteller
      - Marktplätze (Instant Zeugs ins Schließfach einlagern wenn Distanz >40m zum Schließfach ;) ) (3)
      - Airfield
      - Fassbrause/Bier Ankauf
      - Bier Verarbeiter
      - Generell (Athira, Kavala, Pygros)
      - Alles was irgendwie in der nähe der EMP-Insel liegt

      Somit haben wir schon einmal 21 interessante Standorte. aber auch wenn wir jetzt beispielsweise Heroin zur näheren Betrachtung nehmen kann man nicht sagen, dass nur die Häuser in 500 Meter umkreis Gut sind und alle anderen Scheiße sondern die in 1 km Entfernung werden auch noch einen deutlichen Mehrwert bieten wenn auch 500 Meter besser wären. Die in 2km Entfernung ebenfalls etc. . wie du siehst können sich die ersten Spieler zwar die "besten" Häuser sichern, welche später bestimmt zu Interessanten Handelsobjekten werden, doch unmöglich alle die einen vernünftigen Mehrwert bieten womit mein Argument der Abstufung auch erläutert wäre. Als letztes noch das wechseln attraktiver Standorte was Nogger mal in einer Com. Sitzung erklärt hat. Da hin und wieder Verarbeiter , Dealer , Ankäufer etc. umgesetzt werden (als letztes war es glaub ich der Sportbier Verarbeiter) ändern sich zu diesem Zeitpunkt natürlich auch die werte der Häuser an den Entsprechenden Standorten enorm (Ich musste damals fasst heulen als der Sportgetränkehersteller nicht mehr in Athira war :( ). Da sich die Community ja umfassende Änderungen an Farmrouten und das hinzufügen neuer Routen gewünscht hat kann man damit , dass die Attraktiven Standorte in Zukunft ebenfalls immer mal wieder durchwechseln werden, was frischen Wind in die ganze Sache bringen sollte.

      Zum Thema Flüssigkeitstanks:

      Da man auch nach eines Einfügen von mehren Häusern weiterhin die Möglichkeit haben wird sich seine Häuse in Save-Zones zu stellen denke ich, dass die Möglichkeit einzubrechen dabei keinen Unterschied machen wird. Wenn man die Leute nicht auf dem Weg zum Schließfach erwischen kann wird es wahrscheinlich keinen großen Unterschied machen ob sie jetzt in die Savezone nach Ahtira Fahren oder zum Airfield. Was Allerdings das Einbrechen in Lagerhäuser betrifft war ich auch am Überlegen allerdings sollte dies dann erst bei 10 oder mehr Polizisten möglich sein, da die Legalen ja auch gerne Ihre Ware behalten wollen aber Farming Gruppierung wahrscheinlich Probleme damit hätten ihre Lager zu verteidigen.


      Zum Thema vermieten :

      Wenn jemand ein Haus mietet und Illegale Gegenstände einlagert kann das Haus gerazziat werden. Egal ob es nun Tobias Mayer oder Marvin Hazard gehört. Wüsste auch nicht das Häuser von Legalen nicht gerazziat werden :^) (Extrablatt: Legale Gruppierung macht Sportler Bier!?)
      Hab im Echten Leben bislang noch nie davon gehört, dass Großvermieter in den Knast wandern weil die Mieter darin Untergrundlabore zusammenschrauben. Denke es gibt da Gesetze die die Vermieter schützen sollte auch hier so gehandhabt werden.
      Hat in Geschichte nicht immer aufgepasst
    • @Sebble S.

      Warum willst du den einführen das man Häuser Kaufen verkaufen kann? Richtig weil gewissen Standorte besser sind sonst wäre ja die ganze Geschichte eine Luftnummer.

      Zum Thema Flüssigkeitstanks.

      Das gleiche gilt für Lagerhäuser oder wenn man die max Zahl an Häusern hochschraubt. Man kann dadurch sein Geld machen wenn man zu gewissen Uhrzeiten Farmt und damit Gefahren aus dem Weg geht was das Spielerlebnis noch langweiliger gestalten kann.

      Thema vermieten siehe mein Beitrag oben. Und wie stellt ihr euch das den Vor wie das Housing System momentan ist steht nur Owner XYZ. Die Polizei sieht nur den Inhalt und den Besitzer des Hauses nicht den Vermieter.

      Mit Vermietung muss man ein ganz neues Konzept Script machen was Aufwendig sein wird. Ich stelle mich ja nicht komplett gegen die Vermietung.

      Ich will nur sagen das man auf gewisse Sachen achten muss. Um Möglichkeiten schaffen muss das die Polizei auch die Infos bekommt wer wo was gemietet hat das Mann dann die Drogen Zu Orten kann.